Die Beatles

Die Beatles, bestehend aus John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison, waren bis zu ihrer Trennung 1970 eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Von ihren Anfangsjahren über ihren so noch nie da gewesenen Erfolg bis zum emotionalen Abschied mit dem Song Let it be soll hier ihre Erfolgsgeschichte in Kurzfassung erklärt werden.

Die Beatles gingen in ihrer letztendlichen Zusammensetzung aus einer ganzen Reihe Schülerbands, die John Lennon gründete, hervor. Nach zahlreichen Namensänderungen begannen schließlich die Lehrjahre der jungen Schülerband aus Liverpool, vor allem in ihrer Heimatstadt, aber auch in Hamburg, wo sie ihr erstes Konzert gaben und sich die Inspiration für die legendäre Pilzkopf-Frisur holten, die sie sich schon kurz später schneiden ließen.

Ihr Durchbruch gelang ihnen 1962 mit der ersten offiziellen eigenen Single und wurde von der ersten Platte nahtlos fortgeführt. Kreischende Fans, ohnmächtige Mädchen und keine Person, die nicht wusste, wer die Beatles sind, das alles gehörte zur Beatlemania, die noch einige Jahre anhalten würde. 1964 produzierte die Band mit Yellow einen ihrer bekanntesten Songs und hob so den Erfolg in ganz neue Sphären.

1964 der Schock für viele Fans: Die Beatles verkündeten ein Ende der Tourneen und überraschen zugleich mit einem neuen Klang. Zahlreiche Welterfolge später der nächste Schock: 1970 verkünden die Beatles ihre Trennung aufgrund persönlicher Differenzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.